Eine neues Jahr hat auch neue Auswanderungsgeschichten zu bieten. So hat sich auf unserer Aufruf Toni bei uns gemeldet, der seine Heimat in Stubenberg am See in der Steiermark mit Cape Town (Kapstadt) in Südafrika getauscht hat. Wir hatten das Glück mit Toni ein kurzes Interview zu führen und möchten Ihnen die Geschichte über seine Auswanderung nach Südafrika nicht vorenthalten.

Ausgewandert nach Kapstadt in Südafrika ist Auswanderer Toni aus Österreich

Auswanderer Toni ist gelernter Bäcker und kommt wie gesagt aus der Oststeiermark, genauer gesagt aus Stubenberg am See. Bis 2009 führte Toni dort eine Kaffeekonditorei & Bäckerei, sowie eine Blues Bar, bis er beschloss den Schritt ins Ausland zu wagen.

Auswandertips: Wann hat sich der Wunsch in einem anderen Land zu leben bei dir entwickelt und warum hast du Steiermark verlassen?

Toni: Nun ja, ich wollte schon immer ins Ausland um Arbeitspraxis zu sammeln. Auf ein Kreuzfahrtschiff, in eine Metropole oder auf eine Insel…. Jedenfalls weit weg *gg*. Durch den frühen Tod meines Vaters musste ich aber gleich nach meiner Lehre den Elterlichen Betrieb in Stubenberg/See übernehmen. Da hatte ich mit dem Ausland schon abgeschlossen…

Da ich meinen Betrieb aber aus finanziellen Gründen im Jahr 2009 Schließen musste, und auch das Haus verkaufen musste, zog ich mit meiner damaligen Freundin nach Graz. Nachdem auch diese Beziehung scheiterte, sah ich meine Zeit gekommen….. Ich ging mal für eine Saison „ins Ausland“ nach Tirol *gg*, danach eine Saison nach Kärnten.

Aber, leider musste ich feststellen, das die Menschen in Österreich im Moment ziemlich “verbissen” sind. Also war es Zeit für den nächsten Schritt! Weit weg!!!!

Auswandertips: Wie bist du auf das Land Südafrika gekommen? Standen auch andere Ziele zur Wahl?

Toni: Ich habe mich weltweit beworben…. Über 80 Bewerbungen verschickt! Kreuzfahrtschiffe, USA, Argentinien, Mexico, Australien, Hongkong, Macau, Shanghai, Mallorca, Ibiza, London, Kanada, Dubai und eben Südafrika!

Habe mich dann in Deutschland zu einem Bewerbungsgespräch für den Job in Cape Town getroffen. Es war nicht Südafrika im speziellen, es war mehr Kapstadt! Keine Ahnung warum, aber diese Stadt hat mich schon immer gereizt bzw. fasziniert.

Ein Steirer Bäcker in Cape Town, Südafrika

Auswandertips: Wie hast du dich im speziellen auf Südafrika als Auswanderungsziel vorbereitet und was kannst du uns zu deinem Prozess Auswandern erzählen?

Toni: Pfuh… das war ein Prozess! Südafrika verlangt für das Visa/Arbeitsgenehmigung einige Dinge:

  1. Change of status application form (only signature page 4)
  2. Power of Attorney application form (signature front page, part A only!)
  3. Medical Report
  4. Radiological Report
  5. Bank Statements as proof of available funds
  6. Reference letters from previous employer/s confirming work experience in your skills
  7. Abschlusszeugnis der Lehre und als Meister
  8. Lebenslauf auf Englisch
  9. Kopie Deines Reisepasses
  10. polizeiliches Führungszeugnis
  11. internationale Geburtsurkunde

Gar nicht so einfach diese ganzen Dinge zu besorgen…. Und, ganz wichtig, das ganze muss mit einem schwarzen Kugelschreiber ausgefüllt sein! *gg* Außerdem hab ich noch meine Impfungen aufgefrischt bez. In Südafrika fertiggestellt.

Auswandertips: Gab es Hindernisse bei der Auswanderung wie zB. VISA, Gebühren, kulturelle Probleme, etc?

Toni: Also in meinem Fall nicht. Das hat Gott sei Dank meine neue Firma für mich übernommen. Die Work Permit bekommt man nämlich nur wenn man oben genannte Dinge vorlegt und eine Gebühr von ca. 1800,- Euro bezahlt. Nur Geduld muss man danach haben….. bin jetzt seit drei Monaten im Land und habe meine Work Permit noch immer nicht. Aber es reicht der Hinweis dass sie in Arbeit ist!

Außerdem muss man ein Qalifikationszertifikat vorlegen welches durch deine Zeugnisse und Urkunden erstellt wird. Und deine Stelle muss auch noch drei Monate vor deinem Arbeitsbeginn offiziell ausgeschrieben werden, sodass ein gleichqualifizierter Südafrikaner auch die Chance auf diese Stelle hat!

Zwecks Kultur: Also die Menschen in Cape Town sind der Hammer!!!! Extrem Freundlich und sehr Hilfsbereit! Und absolut alle lustig drauf!

Auswandertips: Rückblickend auf deine Auwanderung, würdest du jetzt etwas anders machen?

Toni: Also im Moment nicht….. Bin ja erst seit drei Monaten da! *gg*

Auswandertips: Was würdest du heute einem Auswanderer raten, der sich auf das Abenteuer Auswanderung einlässt?

Toni: Hmmm…. Vorher genau zu überlegen! Willst Du wirklich alles hinter Dir lassen? Bist Du bereit deine Freunde aus den Augen zu verlieren? In Zeiten von Facebook, Skype, usw… ist das nicht mehr sooo sehr der Fall, aber, glaubt mir, der Kontakt wird immer weniger! Und der einzige wirklich wichtige Tipp von mir ist….. Immer das Geld für den Rückflug haben!!!!!!

Auswandertips: Würdest du es wieder tun?

Toni: JA! Das heißt, warum wieder? Ich hab ja noch nicht aufgehört damit! Momentan zieht mich aber nichts nach Österreich zurück. Eventuell einmal woanders hin, aber zurück nach Österreich? Nöööö….. Aber sag niemals nie! Wer weiß was passiert und was in zb. Fünf Jahren ist.

Auswandertips: Du als bekennender Sturm Fan, welche Mannschaft unterstützt du in Kapstadt?

Toni: Hehe…. Seit versichert…. So weit kann ich gar nicht weg sein, das ich meinen SK Sturm nicht auf der ganzen Welt unterstützen würde!!!! Südafrika? da Cape Town nur eine Fußballmanschaft hat, ist die Auswahl nicht sehr groß, oder? AJAX Cape Town! Allerdings ist Fußball in diesem Land nicht besonders populär. Hier dreht sich alles um Rugby und Cricket! Rugby versuche ich gerade zu verstehen, ist aber extrem super zum anschauen! Cricket? Werd ich nie verstehen…….

 

Lieber Toni, vielen Dank für dieses Interview, wir wünschen Dir in jedem Fall viel Glück & Erfolg in deiner neuen Heimat.

Sollten Sie ebenfalls planen nach Südafrika bzw. Kapstadt auszuwandern, dann melden Sie sich doch bei uns. Möchten Sie Toni noch eine Frage stellen oder generell mit ihm in Kontakt treten, dann schreiben Sie uns einfach entweder per Mail an anfrage (at) auswandertips.com oder als Kommentar unterhalb dieses Interviews.