Eine Auswanderung hat immer auch einen Grund. Welche Gründe jemanden zu einer Auswanderung bringen, möchten wir hier kurz erläutern:

Warum wandern Menschen eigentlich aus?

Unseren Erfahrungen nach gibt es fünf verschiedene Gründe um eine Auswanderung auf sich zu nehmen.

Grund 1: Ein Jobangebot im Ausland lockt den Auswanderer in das Land des Jobs auszuwandern. Der Auswanderer verspricht sich einerseits eine bessere Lebensituation als zuvor, sowie in den meisten Fällen mehr Geld, eine höhere Position oder mehr Freizeit.

Grund 2: Ein Teil der Familie lebt bereits in einem anderen Land bzw. ist bereits ausgewandert und die Auswanderung ist eher als Familienzusammenführung gedacht. Eines der größten Hürden auszuwandern, nämlich das Zurücklassen der Familie ist gleichzeitig eine Motivation für viele Österreicher eine Auswanderung zu bestreiten.

Grund 3: Unzufriedenheit im derzeitgen Land – jahrelange Arbeitslosigkeit, nervende Nachbarn, altgewordene Streitigkeiten, ja selbst eine lange Schlechtwetterperiode können für Menschen ein Grund sein, den Schritt ins Ungewisse zu wagen.

Grund 4: Der Reiz des Fremden. Ein Sprichwort in England lautet “The grass is always green on the other side” – was nichts anderes bedeutet, als das es woanders immer viel interessanter ist, als dort wo man ist. Der Mensch neigt dazu in Schemen zu verfallen und wenn die Muster die er sich aneignet zu eintönig werden, dann sehnen sich viele nach Veränderung.

Grund 5: Die Gesundheit spielt immer mehr die Hauptrolle im Geiste der Menschen. So denken vorallem viele kinderlose Paare im Älterwerden über eine Auswanderung in ein anderes Klima nach. In Österreich und Deutschland sind hier vorallem die Mittelmeerstaaten beliebter Altersruhesitz.

Ist einer der Gründe nun ausschlaggebend für den Entschluss auszuwandern so setzt die meist lange und auch notwendige Vorbereitungsphase ein.